Der Weg zum Probetraining

 Termin vereinbaren
 Sporttasche packen
 Spaß haben

Öffnungszeiten

Mo. - Fr.     9.00 – 22.00 Uhr
Sa.       9.00 – 16.00 Uhr
So. 9.00 – 15.30 Uhr

 
 
   

Mehr Mobilität = mehr Leistung und weniger Schmerzen

Foto 1Tiefe Kniebeuge

Vor einiger Zeit erschien eine junge Frau zu einem Probetraining. Nach einem kurzen Aufwärmprogramm war schnell zu erkennen, wie eingeschränkt sie in ihren Bewegungen war. (Bild 1). Grund dafür ist vor allem in erster Linie die täglich sitzende Tätigkeit am Arbeitsplatz. Zusätzlich quälten sie Rücken- und Nackenschmerzen. Es blieb erst mal bei diesem einen Training. Inzwischen sind einige Wochen vergangen und sie konnte ihre Fitness und Beweglichkeit durch ein wenig Sport in der Berufsschule zumindest schon etwas verbessern.

Jetzt möchte Sie gerne regelmäßig in einem Fitnessstudio trainieren. Ziel ist es, sie u.a. auf einen geforderten Sporttest vorzubereiten, Kraft, Athletik, Ausdauer zu optimieren, in erster Linie aber an ihren Bewegungsabläufen zu arbeiten und sie dauerhaft von ihren Schmerzen zu befreien. Wir haben uns ca. 1 Stunde ausschließlich Zeit fürs Mobilisieren genommen, mit Augenmerk auf das Erreichen einer tiefen Kniebeuge (Bild 2).Foto 2

Diese ist nicht nur eine der effektivsten Ganzkörperübungen, die Kniebeuge ist auch ein sehr guter Indikator für eine insgesamt gute Bewegungsfähigkeit. Das Nichtgelingen ist ein Indikator für bereits bestehende körperliche  Probleme. Als Kleinkind waren wir wohl alle in der Lage, in eine perfekte Hocke zu gehen, ohne dass sie uns beigebracht wurde oder wir uns diese von unseren Eltern abgucken mussten. Wir haben sie im "Versuch und Irrtum"-Verfahren erlernt, wie z.B. das Aufrichten aus der Bauchlage.

Erst der effizienteste Weg dahin wurde verstärkt und in unserem Gehirn abgespeichert. Genauso verhält es sich mit der Kniebeuge. Beim Versuch mit Etwas auf dem Boden liegenden zu spielen, fanden wir schnell die perfekte Stellung um das zu bewerkstelligen. Umso verwunderlicher ist, dass es immer noch Trainer, teilweise auch Ärzte gibt, die von der tiefen Kniebeuge abraten.

TOP